Festführer

Der Festführer ist mit 5 MB als datenreduzierte Version (unscharfe Bilder) zum Downlod eingestellt und in einer Version mit 9MB. Zudem haben wir alle Teile als Auszug hochgeladen.
Grußworte
Rahmenzeitplan

Veranstaltungen
Wettkämpfe
Turnfestakademie
Allgemeine Hinweise
Anfahrtsskizze
Festführer (9MB)

 

 

 

Museen (mit Festkarte Eintritt nur 1,00 €)

In Solingen:

Deutsches Klingenmuseum, Klosterhof 4, 42653 Solingen, Tel.: 0212 / 25 836 0, täglich geöffnet von 10.00 bis 17.00 Uhr, Fr. 14.00 Uhr bis 17.00, Mo. geschlossen
Das Deutsche Klingenmuseum ist ein Museum mit Ursprüngen in der regionalen Geschichte und zugleich ein Museum mit einer international bedeutenden Sammlung. Diese besondere Situation ebenso wie die ausgeprägte Spezialisierung machen seinen Reiz aus. Solingen ist seit Jahrhunderten als Stadt der Klingen bekannt. Der gute Ruf Solinger Erzeugnisse hat sich bis heute erhalten.

LVR- Industriemuseum, Schauplatz Solingen, Merscheider Str. 297, 42699 Solingen, Tel.: 0212 / 23241-0, Mo-Fr 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr, Samstag, Sonntag, Feiertag 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Schloss Burg, Schlossplatz 2, 42659 Solingen, Tel.: 0212 / 2422-626, Mo. 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr, Di. bis So. 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Der ehemalige Sitz der Grafen von Berg, die dem Bergischen seinen Namen gaben. 110 Meter hoch über der Wupper thront Schloss Burg, früher Schauplatz höfischer Feste und Ort großer Politik, heute Heimat des Bergischen Museums und eine der größten wiederhergestellten Burganlagen Westdeutschlands. Das Bergische Museum gibt Einblick in die Geschichte und die Kultur des Mittelalters, das Leben auf der Burg durch die Jahrhunderte, Alltagskultur, Handel und Wandel im Bergischen Land. Die historischen Räume Rittersaal, Ahnensaal, Kemenate und Kapelle sind Hauptattraktion der Burg. Zahlreiche Ausstellung, Handwerkermärkte und Veranstaltungen rund um das Mittelalter ziehen die Besucher in ihren Bann, denn hier wird das Mittelalter lebendig!

In Remscheid:

Deutsches Röntgenmuseum, Schwelmer Str. 41, 42897 Remscheid, Tel.: 02191 / 163384, Di. - Fr. 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr, Sa, So 11.00 bis 18.00 Uhr, montags geschlossen
Mit einem völlig neuen Konzept soll sich das neue Röntgen-Museum nach dem sich nun im zweiten Bauabschnitt befindenden Umbau als kleineres aber hochwertiges Spezialmuseum in der deutschen Kulturszene positionieren. Ausgangspunkt bleibt die Entdeckung Wilhelm Conrad Röntgens, mit der er die medizinische Diagnostik revolutionierte und deren Weiterentwicklung sich als roter Faden durch das Haus und seine Abteilungen zieht. Als modernes technisch-naturwissenschaftliches Themenmuseum führt das neue Röntgen-Museum seine Besucher auf eine spannende Erfahrungs- und Erlebnisreise und macht die Besucher zu Forschern.

Deutsches Werkzeugmuseum, Historisches Zentrum, Cleffstr. 2-6, 42855 Remscheid, Tel.: 02191 / 162519, Di. - Sa. 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr, 14.00 Uhr - 17.00 Uhr, So. 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr, montags geschlossen.
Seit 1967 besteht das Deutsche Werkzeugmuseum Remscheid und beherbergt eine umfangreiche technik-, sozial- und kulturgeschichtliche Sammlung von Werkzeugen verschiedener Jahrtausende, von der Steinzeit bis zum 21. Jahrhundert. Die Sammlung hat überregionale handwerks- und industriegeschichtliche Bedeutung und umfasst Handwerkzeuge, Maschinenwerkzeuge und Elektrowerkzeuge. Eine Außenstelle des Deutschen Werkzeugmuseums ist der rund einen Kilometer entfernt liegende Steffenshammer, ein 1746 errichtetes, noch weitgehend funktionsfähiges, wasserradgetriebenes Hammerwerk. Er ist der einzige noch erhaltene Wasserhammer in diesem Gebiet.

zum Seitenanfang Seite drucken
Hauptsponsoren:Barmer GEKSparkasseAlle Sponsoren